Radweg Thayarunde

Radweg Thayarunde

Auf dem Rad durchs Thayaland

Ein grenzüberschreitender Radrundweg für mehr Lebensqualität im Thayaland – mit einer Länge von
111 Kilometer (inkl. Verbindungswege), der teilweise auf den ehemaligen Bahntrassen der Thayatal-Bahn und der Göpfritz-Raabs-Bahn verläuft. Die Thayarunde verbindet die Orte Göpfritz – Groß Siegharts – Dietmanns – Waidhofen/Thaya – Thaya – Raabs/Thaya – Karlstein – Dobersberg – Waldkirchen – Slavonice (CZ) – Pisečné (CZ).

Mit der Thayarunde können Sie mehr und besser als bisher im Thayaland mit dem Rad unterwegs sein. Ob zum Einkaufen, zur Schule, zu Freunden oder zum Arbeitsplatz – auf der Thayarunde gelangen Sie schneller und sicherer ans Ziel, als auf normalen Straßen oder Begleitwegen.

Eine radtouristische Angebotslücke im Waldviertel kann somit geschlossen werden. Die landschaftlich hoch attraktive Trasse durch Natur- und Flusslandschaften verbindet Orte mit hohem touristischem Potenzial. Ebenso sind gute Zubringer vorhanden: Franz-Josefs-Bahn (Göpfritz, Einstieg in den Radweg) und eine Vielzahl überregionaler Radwege (KTM, Bandlkramer, EUROVELO 13-Ironcurten-Trail, südböhmisches Radnetz etc.).

Die Thayarunde ist vor allem eines: landschaftlich schön und schön flach – 80 km keine nennenswerten Steigungen. Durch das attraktive Höhenprofil ist die Thayarunde ideal für Familien mit Kindern und für die Generation 50+. Umfangreiche Angebote an Gastronomie und Beherbergung und viele Sehenswürdigkeiten.

Somit entsteht ein einzigartiges und gut vermarktbares Produkt, das geeignet ist, den Radtourismus im gesamten Waldviertel erfolgreich neu zu positionieren!

Der gesamte Thayarunde-Radweg wird am 24. und 25. Juni 2017 feierlich eröffnet und durchgängig befahrbar sein.     

Mehr Informationen: www.thayarunde.eu

Fähigkeiten

Gepostet am

17. Januar 2017